Kleines Badezimmer renovieren und modernisieren

UmbauBad

Thorsten Bertels,
Innenarchitekt

Die Highlights

  • großer Raumgewinn durch kleine Erweiterung
  • ebenerdige Dusche
  • reduzierte Fliesennutzung
  • Verwendung von Maurerputz
  • altersgerechtes und modernes Bad

Die Aufgabe

Aus „klein und überholungsbedürftig“…
Das alte Badezimmer war in die Jahre gekommen. Es war klein und bot wenig Stauraum für Handtücher oder Hygieneartikel. Durch die große Badewanne und ein nicht optimales Lichtkonzept wirkte das Bad zugestellt und dunkel.

Unsere Auftraggeber wünschten sich etwas helles, freundliches mit Wohnqualität und etwas mehr Bewegungsfreiheit. Gleichzeitig wollten sie das Bad direkt altersgerecht modernisieren, sodass sie lange Freude daran haben könnten.

Unsere Lösung

…wird „großzügig und freundlich“.
Um etwas mehr Platz zu schaffen, wurde die Badewanne verbannt und gegen eine geräumige Dusche getauscht. Grundsätzlich etwas mehr Raum zu schaffen, war wichtig. Vom angrenzenden Vorratsraum wurde Grundfläche abgezwackt und als Nische für die Dusche genutzt. Diese ist ebenerdig und ohne Stufe oder Stolperkante zu betreten. Durch rahmenlose Pendeltüren kann der Eintritt weit geöffnet werden, was einen besonderen Komfort bedeutet.

Durch den Auszug der Badewanne und der Auslagerung der Dusche ergibt sich im Badezimmer eine geräumige Fläche, die sogar die Möglichkeit für eine praktische Sitzbank bietet. Hier können Kleidung oder bereitgelegte Handtücher Platz finden. Langfristigen Stauraum bieten zwei Hochschränke und ein paar Schubladen am Waschtisch. Unter dem Waschbecken wurde bewusst auf einen Unterschrank verzichtet, um auch hier eine altersgerechte Nutzung zu ermöglichen.

Eine kleine, halbhohe Trockenbauwand wurde eingezogen. Sie schafft etwas Privatsphäre für den Bereich der Toilette und beherbergt das Emco Model. Dieses beinhaltet eine Halterung für eine Klobürste sowie Toilettenpapier, ohne offensichtlich zu sein. Eine solche Aufbewahrung ist ästhetisch und vereinfacht die Reinigung des Badezimmerbodens. Das Drückermodul für die Toilettenspülung ist passend zum Glas des Emco Mododels gestaltet worden.

Lediglich Der Boden, die Dusche und die Wand hinterm Waschbecken wurden gefliest. Die Wandfliesen sind bewusst reduziert worden, um die Wohnlichkeit des neuen Bades zu unterstreichen. Hier wurde ein besonderer Maurerputz angebracht.

Neue Räume:
Badezimmer

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder wählen Sie direkt den Kontakt für Ihren Standort.












* Bitte tragen Sie Ihre Daten vollständig ein, damit wir Sie fehlerfrei kontaktieren können.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten wie Name, E-Mail und Telefon zum Zwecke der individuellen Kommunikation mit Ihnen speichern und verwenden dürfen. Diese Daten werden ausschließlich für die Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und für eigene Marketingzwecke gespeichert und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.